Pferde Rhein-Main und Pferde in Bayern

VW holt Isabell Werth nach Hessen!

Bad Homburg ruft

Anzeige

RIO 2016 - Isabell Werth

10.05.2017     Sonstiges    Ausbildung, Veranstaltung

Hinter der Vision der Lehrserien „Reiter-Forum“ und „Die Alten Meister“ steht Frank R. Henning und sein Anliegen, Horsemanship. Dies bedeutet für ihn, das Pferd mit Wissen, Erfahrung und Gefühl auszubilden und zu behandeln. Nicht sich selbst in den Vordergrund zu stellen, sondern das Pferd. In den vergangenen Jahren ist laut Henning einiges an Wissen und Stil in Vergessenheit geraten. Frei zitiert „wir brauchen aber Leitbilder, bei denen das Wissen im Vordergrund steht, nicht nur die eigene Person oder der schnelle Erfolg. Denn Pferde sind wundervolle Wesen, doch leider allzu oft beschleicht einen das Gefühl, dass Reiter dies beim Reiten und im täglichen Umgang vergessen.“ Mittlerweile gibt es die „Die Alten Meister“ bereits seit 16 Jahren, mit über 600.000 Teilnehmern zu Gast.

Die Referenten widmen sich mit aller Leidenschaft der Aufgabe die Traditionen und Werte des Reitsports und das Wissen um die Ausbildung von Pferden zu erhalten und weiterzugeben. Die Liste der „Alten Meister“ liest sich wie das Who is Who der Branche: Jürgen Koschel, Klaus Balkenhol, Achaz von Buchwaldt, Hubertus Schmidt, Karsten Huck, Heike Kemmer, Ingrid Klimke und Isabell Werth. Ein großer Verlust sind die, die leider nicht mehr unter uns weilen, die aber einen großen Anteil an unserem Reitsport hatten, und auch als Referenten unersetzlich sind: George Theodorescu und Dr. Uwe Schulten-Baumer.

Während des Abends werden Pferde unterschiedlichen Alters, in unterschiedlichem Ausbildungsstand, jeweils ca. 30 bis 40 Minuten trainiert und an individuellen Aufgabenstellungen gezielt gearbeitet. Dabei sollen Anregungen gegeben und Lösungswege aufgezeigt werden, die für die eigene tägliche Arbeit zu Hause umgesetzt werden können, ohne, dass unser Partner Pferd überhaupt merkt, dass es ein Problem gibt. Henning will deutlich machen, wie sich der Sport weiterentwickelt hat und so den Bogen zum heutigen Reiten und der heutigen Ausbildung von Pferden spannen.

Das nächste Top-Event im Rhein-Main Gebiet „Training mit Dressurpferden“ mit der Weltspitze der Dres­sur, Isabell Werth, findet am Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 19 Uhr auf dem Hofgut Kronenhof in Bad Homburg statt. Und dafür können Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich heute unter www.henning-reitevents.de als Besucher ­registrieren. Der Eintritt zum Event ist kostenlos.

Starker Partner und Sponsor der „Alten Meister“ in Bad Homburg ist die Volkswagen Automobile Frankfurt, der exklusive Automobilhändler der Unternehmensgruppe im Rhein-Main Gebiet. Mit fünf Standorten und ca. 400 Mitarbeitern ist das Unternehmen Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für Volkswagen, Skoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen steht das Autohaus vor allem für exzellenten Service rund um Ihr Fahrzeug. Während des Abends in Bad Homburg haben Sie die Möglichkeit, sich über die Fahrzeuge, die für uns Pferdemenschen wichtig sind zu informieren, sogar mit der Gelegenheit einer kostenlosen Probefahrt.

Können Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen? Dann besuchen Sie die Homepage www.Tiguan-mit-Pferden.de Vielleicht finden Sie Ihr Glück zukünftig nicht nur auf dem Rücken Ihres Pferdes, sondern auch im neuen Tiguan!

« Thema Schadenersatz

Klaus Köster wurde 70! »